Merkel beim Verbrauchertag
Mit einem Blick zurück nach vorn

Bundeskanzlerin Angela Merkel zieht beim Verbrauchertag eine positive Bilanz der schwarz-roten Verbraucherpolitik. Kritische Themen spart sie aus. Das ärgert ihren Herausforderer von der SPD: Martin Schulz.

BerlinEin Heimspiel ist der Deutsche Verbrauchertag nicht für die Kanzlerin. Als Angela Merkel die Bolle Festsäle im Berliner Bezirk Moabit betritt, wird sie mit verhaltenem Applaus empfangen. Mit blauem Blazer, schwarzer Hose, freundlich lächelnd wird sie vom Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, hineingeleitet.

In der Vergangenheit war die Veranstaltung für Merkel kein Pflichttermin. Sechs Mal fand der Verbrauchertag schon statt. In diesem Jahr ist die CDU-Bundesvorsitzende zum dritten Mal dabei. In Wahlkampfzeiten ein Muss. Schon das Motto der Veranstaltung „Verbraucher zählen, Verbraucher wählen“ gibt die Marschrichtung vor: Merkel soll Flagge zeigen für die Verbraucher, soll sagen,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%