Nach Anschlägen in Paris
„Soll ich meine Kinder in Paris großziehen?“

Der „FT“-Sportkolumnist Simon Kuper berichtet, wie er die Attacken in Paris erlebt hat und warum er einen Umzug erwägt.

LondonSeit 13 Jahren lebt Simon Kuper, Sportkolumnist der britischen Wirtschaftszeitung „Financial Times“ (FT), in Paris. „Ich hab immer gedacht, dass das Zusammenleben der Menschen hier über ethnische Grenzen hinweg gut funktioniert“, schreibt er in einem Bericht nur wenige Stunden nach den Attentaten von Freitagabend. Doch inzwischen fragt er sich: „Soll ich meine Kinder hier wirklich großziehen?“

Während der Anschläge war Kuper im Fußballstadion beim Spiel Frankreich gegen Deutschland. Man habe die Explosionen gehört, aber die Zuschauer hätten das zunächst ignoriert und teilweise gejubelt. Fußballzuschauer seien ja den Krach von Feuerwerkskörpern durchaus gewohnt, schreibt Kuper auf der „FT“-Website. Erst einige Stunden nach dem Schlusspfiff habe er herausgefunden, was tatsächlich passiert sei, was Selbstmordattentäter angerichtet hätten.

„Wir haben die Attacken auf „Charlie Hebdo“ hier gemeinsam durchlebt“, schreibt Kuper. Die meisten Pariser versuchten doch nur, ihr normales Leben zu führen, ihre Hypothek abzuzahlen, sich mit Freunden zum Abendessen zu treffen und zu einem Fußballspiel zu gehen. „Aber heute Nacht frag ich mich zum ersten Mal, ob wir weiter in Paris leben können.

Kuper kennt den Club und die Konzerthalle „Bataclan“, die zum Epizentrum des Terrorangriffs wurde. „Ich hab dort ein- oder zweimal gegessen und bin ungezählte Male daran vorbeigelaufen“, schreibt er. Jetzt werde „Bataclan“ stets als ein „Ort des Todes“ erinnert.

Kuper räumt in seinem „FT“-Beitrag ein: Er schreibe all das in einer „Nacht voller Emotionen“. Möglicherweise werde er sich in ein oder zwei Wochen diese Gedanken nicht mehr machen, wenn das Leben zur Normalität zurückgekehrt sei. Vielleicht werde er auch die nächsten 13 Jahre in Paris leben. „Aber ich bin pessimistisch“, schreibt Kuper, „ich befürchte, dass das Leben mit Angst und mit Risiken die neue Normalität hier sein wird.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%