Nach CEO-Rücktritten
Trump löst Berater-Gremien auf

Donald Trump löst die beiden wichtigsten CEO-Beratungsgremien des Weißen Hauses auf. Die Topmanager haben dem US-Präsidenten gar keine andere Wahl gelassen. Trump versucht nun, sein Gesicht in dem Desaster zu wahren.

WashingtonDie am Mittwochmorgen hastig einberufene Telefonkonferenz hatte es in sich. Alle Teilnehmer des Strategic and Policy Forums waren eingeladen, darunter große Namen wie Jack Welch von General Electric, Jamie Dimon von JP Morgan, Ginni Rometty von IBM oder Mary Barra von General Motors. Einberufen hatte die Sitzung der Leiter des Forums, Stephen Schwarzman, Chef von der Private-Equity-Firma Blackstone.

Der Grund war allen klar: Es ging um die Zukunft des Beratergremiums nach dem Streit um Donald Trumps Äußerungen zu den Ausschreitungen in Charlottesville. Zuvor waren mehrere Firmenchefs aus einem ähnlichen CEO-Gremium ausgetreten, dem zur verarbeitenden Industrie....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%