Nach dem Arabischen Frühling
Jordanien wählt neues Parlament

Drei Millionen Jordanier wählen seit dem Morgen ein neues Parlament. Die Wahlen sind ein wichtiger Bestandteil der Reformen nach dem Arabischen Frühling, die neuen Abgeordneten erhalten mehr Rechte als bisher.

Istanbul/AmmanZum ersten Mal seit dem Arabischen Frühling wird in Jordanien ein neues Parlament gewählt. Trotz technischer Probleme hätten in den ersten zwei Stunden nach Öffnung der Wahllokale schon 125.000 Jordanier und damit knapp fünf Prozent der 2,3 Millionen registrierten Wähler ihre Stimme abgegeben, sagte der Vorsitzende der Wahlkommission, Abdul Illah Chatib. 1.425 Kandidaten stehen zur Wahl. Die Abgeordneten sollen künftig das Recht haben, die Regierungsmitglieder auszuwählen. Das war bisher dem König vorbehalten.

Die Parlamentswahl ist ein wichtiger Bestandteil der Reformen, mit der Abdullah II. das Land aus der Krise führen und das Volk besänftigen will. Der oppositionellen Muslimbruderschaft reicht...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%