Nach dreiwöchiger Belagerung
US-Truppen ziehen sich aus Falludscha zurück

Die US-Truppen haben am Freitag, nach mehr als dreiwöchiger Belagerung, mit dem Rückzug aus Falludscha, der Hochburg der irakischen Aufständischen, begonnen. Das meldeten Augezeugen.

HB BAGDAD. Nach den Berichten lösten US- Marineinfanteristen ihre Stellungen im Süden der Stadt auf, bauten Barrikaden ab und verließen das Areal. Irakische Polizisten übernahmen die Kontrolle in den geräumten Gebieten. Unter Freudenbekundungen der Bewohner fuhr der Kommandeur der neuen irakischen Streitkraft für Falludscha, der ehemalige irakische General Dschasim Mohammed Saleh, in einer schwarzen Limousine in das Zentrum der Stadt.

US-Militärs hatten den Rückzug am Vortag mit Würdenträgern aus Falludscha vereinbart. Die Kontrolle über die geräumten Gebieten - und letztlich über die ganze Stadt - soll eine „Falludscha- Schutztruppe“ aus örtlichen Polizisten und Milizionäre des Zivilschutzes übernehmen. Das etwa 1000 Mann starke Truppe wird von General Saleh kommandiert, dem ehemaligen Stabschef einer Brigade der Republikanischen Garden. Bei dieser handelte es sich um eine Eliteeinheit des gestürzten und gefangenen Ex-Diktators Saddam Hussein.

Der General erschien in seiner alten Uniform mit den Insignien der von der US-Besatzung aufgelösten irakischen Armee. Aus seinem Wagen wehte die bisherige irakische Flagge, die der provisorische Regierungsrat zu Wochenbeginn gegen eine neue, von der Bevölkerung weit gehend abgelehnte Staatsfahne ausgetauscht hatte.

Seite 1:

US-Truppen ziehen sich aus Falludscha zurück

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%