Nach Terroralarm in London
Weitere Festnahmen in Pakistan

In Zusammenhang mit dem Terroralarm in Großbritannien sind in Pakistan am Freitag weitere Verdächtige festgenommen worden. In Rom inhaftierte die Polizei bei Sicherheitsrazzien 40 Verdächtige.

HB ISLAMABAD/ROM. Zehn Pakistaner seien im östlichen Bezirk Bhawalpur, 500 Kilometer südwestlich von Islamabad, in Gewahrsam genommen worden, hieß es aus Geheimdienstkreisen. Das teilte das Außenministerium in Islamabad am Freitag mit. Zuvor waren in Pakistan in Zusammenhang mit den vereitelten Terroranschlägen bereits mindestens sieben Personen festgenommen worden, darunter zwei britische Staatsbürger pakistanischer Herkunft in der vergangenen Woche. Den Angaben zufolge gibt es Hinweise auf eine Verbindung zu einer El-Kaida-Zelle in Afghanistan.

Nach Erkenntnissen Pakistans steht das Extremisten-Netzwerk Al-Kaida in Afghanistan hinter den vereitelten Anschlägen. Zudem nannten pakistanische Behörden den britischen Staatsbürger Rashid Rauf am Freitag als Drahtzieher der geplanten Anschläge. Die britische Polizei hatte am Donnerstag 24 Personen festgenommen, die im Verdacht stehen, mit Flüssigsprengstoff Anschläge auf Passagiermaschinen mit Ziel USA verübt haben zu wollen.

Auch in Italien wurde die Sicherheitskräfte aktiv. Die Festnahmen seien an Versammlungsplätzen von Muslimen in Rom, Mailand, Venedig, Florenz, Neapel und weiteren Städten erfolgt, teilte das Innenministerium in Rom am Freitag mit..

Die Razzien seien „Teil eines Sondereinsatzes nach der britischen Anti-Terror-Operation“ gewesen, erklärte das Ministerium. 28 Menschen seien wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsrecht festgenommen worden und zwölf wegen Eigentumsdelikten. Ziel der Razzien seien unter anderem Call Center und Internet-Cafés gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%