Nachfolger von Venizelos
Sachinidis wird griechischer Finanzminister

Filippos Sachinidis rückt aus der zweite Reihe an die Spitze des griechische Finanzministeriums. Vorgänger Venizelos sieht seine Zukunft an der Spitze der Sozialistenpartei.
  • 0

AthenDer 49-Jährige Ökonom Filippos Sachinidis wird künftig das Finanzministerium Griechenlands leiten und seinen bisherigen Chef Evangelos Venizelos ersetzen. Dies teilte ein Sprecher der Regierung in Athen am Mittwoch mit. Sachinidis war bislang stellvertretender Finanzminister und ist mit allen Einzelheiten des griechischen Spar- und Stabilisierungsprogramms vertraut. Er ist Ökonom und Bankexperte und Mitglied der Sozialistischen Partei (Pasok).

Sachinidis Amtszeit wird voraussichtlich nur von kurzer Dauer sein. In Griechenland sollen bis spätestens Mitte Mai vorgezogene Wahlen stattfinden. Der bisherige Finanzminister Venizelos war vergangenen Montag von seinem Amt zurückgetreten, nachdem er zuvor zum neuen Chef der Sozialisten gewählt worden war.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nachfolger von Venizelos: Sachinidis wird griechischer Finanzminister"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%