Nahost-Konflikt
Katar stellt diplomatische Beziehungen zum Iran wieder her

Katars Herrscherhaus hat beschlossen, seinen Botschafter zurück in den Iran zu schicken. Damit riskiert das Emirat eine neue diplomatische Krise zwischen den Golfnationen. Saudi-Arabien wird das als Provokation erachten.

Dubai Katar hat ungeachtet der Drohungen seiner Nachbarstaaten wieder vollständige diplomatische Beziehungen zum Iran aufgenommen. Bei der Bekanntgabe der Entscheidung am Donnerstag erwähnte die Regierung des Golfemirats die Spannungen mit Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht. Die sunnitischen Staaten hatten Katar im Juni isoliert, weil es ihrer Ansicht nach den Terrorismus in der Region fördert. Außerdem missfielen ihnen die engen Verbindungen Katars zum schiitischen Iran.

Das katarische Außenministerium gab am Donnerstag bekannt, dass der Botschafter des Landes nach Teheran zurückkehren werde. Katar hatte den Botschafter Anfang 2016 aus Solidarität mit Saudi-Arabien abberufen. Nach der Hinrichtung eines prominenten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%