Nato-Gipfel
Operation Vorwärtsverteidigung

PremiumDie Militär-Allianz bereitet sich dem Nato-Gipfel ab Freitag auf ein neues Verhältnis zu Moskau vor: Flagge zeigen gegen Russland, heißt die Devise. Doch es gibt auch Stimmen, die vor einer Abschreckungsstrategie warnen.

Vilnius, WashingtonEs klingt verstörend fremd in den Ohren – hier sprechen sie nun wieder vom Krieg. „Klassische Kriegsführungsübung“ nennt Bundeswehr-Oberstleutnant Marc-Ulrich Cropp seine Mission im dichten litauischen Wald. Sein Gefechtsstand ist ein olivgrünes Großzelt unweit des Städtchens Rukla, gut 100 Kilometer entfernt von der Grenze zum russischen Ostsee-Außenposten Kaliningrad entfernt.

„Iron Wolf“ heißt das Manöver, bei dem 250 Soldaten des Jägerbataillons 291 der Bundeswehr mit „Boxer“-Panzern, dänischen Einheiten mit ihren „Leopard 2“-Panzern aus deutscher Produktion und 600 litauischen Männern üben, einen simulierten Angriff aus dem Osten zu stoppen.

Manöver wie dieses sind Teil der Nato-Strategie, die der Gipfel...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%