Nato
Obama glaubt an langen Militäreinsatz in Libyen

Barack Obama hat den Militäreinsatz in Libyen als einen "langen Prozess" bezeichnet. Dementsprechend müssten die USA vielleicht geduldiger sein, um das Regime zermürben zu können.
London

US-Präsident Barack Obama geht von einem langen Nato-Militäreinsatz in Libyen aus. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Großbritanniens Premierminister David Cameron sprach er am Mittwoch in London von einem langsamen Prozess, in dem "das Regime zermürbt" werde. Die Vereinigten Staaten verfügten keineswegs über zusätzliche militärische Mittel, die sie einfach so einbringen könnten. Auch werde er keine Bodentruppen in das nordafrikanische Land entsenden, bekräftige Obama. Und das könne bedeuten "dass wir vielleicht etwas geduldiger sein müssen, als es den Leuten lieb ist".

Angesichts der Fortschritte, die in den vergangenen Wochen erzielt worden seien, müsse Machthaber Muammar Gaddafi "verstehen, dass der Druck,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%