Niedergang einer Stadt
Wer zahlt die Zeche für Detroit?

Über 100.000 Gläubiger warten auf Geld der Stadt Detroit. Nach der Pleite müssen vor allem städtische Angestellte um ihre Gesundheitsversorgung und Pensionen bangen. Doch auch eine deutsche Bad Bank hängt mit drin.

DüsseldorfDie Pleite Detroits ist kein bloßes Gespinst des Finanzmarkts: Der Niedergang der Stadt ist überall spürbar. Der Notfall-Finanzmanager Kevyn Orr hat das in Präsentationen immer wieder zusammengetragen. Durchschnittlich 58 Minuten braucht die Polizei der Stadt mittlerweile, um nach einem Anruf vor Ort zu sein – im vergangenen Jahr waren es noch 30 Minuten. Etwa vier von zehn Straßenlaternen funktionieren nicht, immer schafft die Stadt es noch die Beschwerden darüber zu zählen: 3.300 waren es vor wenigen Monaten.

Am Donnerstag hat die Stadt kapituliert und Gläubigerschutz beantragt. Schätzungsweise 18,5 Milliarden Dollar an Schulden stehen aus und es stellt sich die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%