Noch keine Ergebnisse
Troika-Gespräche werden in Athen fortgesetzt

Paris, Athen, auf Wiedersehen: Die griechische Regierung und die EU-Troika, werden ihre Gespräche in der griechischen Hauptstadt fortsetzen. In Paris sind die Unterredungen ohne konkretes Ergebnis geblieben.
  • 0

Paris/AthenGespräche zwischen der griechischen Regierung und Geldgebern des Landes über den Stand der griechischen Sparbemühungen sind in Paris ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Sie seien „konstruktiv“ gewesen und sollen Ende September in Athen fortgesetzt werden, sagte der Vertreter der EU, Declan Costello, am Donnerstag, wie der staatliche griechische Rundfunk berichtete.

Wie die Nachrichtenagentur dpa aus Kreisen des griechischen Finanzministeriums erfuhr, habe die griechische Seite gegenüber der Troika aus Vertretern der EU, des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäischen Zentralbank (EZB) ihre Position deutlich gemacht: Die Konsolidierungsziele könnten nur mit Wirtschaftswachstum und Steuererleichterungen erzielt werden.

„Wir haben über alles geredet. Wir sind noch am Anfang (der Unterredungen)“, sagte ein hoher Vertreter des Finanzministeriums.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Noch keine Ergebnisse: Troika-Gespräche werden in Athen fortgesetzt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%