Nordkorea-Konflikt
Chinas Außenminister ruft zu Verhandlungen auf

China mahnt im Konflikt um Nordkoreas Raketentests um Besonnenheit. Die Volksrepublik wolle mit allen Beteiligten zusammenarbeiten. Der chinesische Außenminister betonte, dass es für die USA eine erste Lösung gäbe.

PekingIn den wachsenden Spannungen um Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm hat China zur Zurückhaltung aufgerufen und eine friedliche Lösung angemahnt. Auch die USA hätten wiederholt betont, diplomatische Mittel zu bevorzugen, sagte Außenminister Wang Yi am Dienstag vor der Presse in Peking. „Es ist ihre erste Wahl.“

China sei bereit, mit allen Parteien zusammenzuarbeiten, um Nordkoreas Atomprogramm wieder auf den Verhandlungstisch zu bringen.

„Wir wissen, dass die Lage angespannt ist“, sagte Wang Yi. „Aber je größer die Spannungen sind, umso mehr Ruhe brauchen wir und umso notwendiger ist es, Gelegenheiten und Möglichkeiten für Dialog zu finden.“

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%