Nordkorea-Krise
Japans Antwort auf Kims Drohungen

PremiumRegierungschef Abe versucht die Korea-Krise zu nutzen, um eine offensivere Ausrichtung des japanischen Militärs durchzusetzen. Dass Japan seine Raketenabwehr erstmals so demonstrativ zur Schau stellt, unterstreicht das Risiko.

Tokio
Schwere, dunkelgrüne Sattelschlepper rollen durch vier Ortschaften in Zentraljapan und der Insel Shikoku. Tarnplanen decken lange Quader auf den Anhängern ab – Abschussrohre für den landgestützten Teil von Japans Raketenabwehrsystem. Der Krieg der Worte zwischen den USA und Nordkorea sorgt in Japan für Manöverstimmung. Mit der militärischen Leistungsschau kurz nach den Jahrestagen der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki antwortet Japan auf Nordkoreas Drohung, Mitte August eine Raketensalve in die Gewässer um die US-Pazifikinsel Guam zu schicken. Die vier Raketen würden über die Präfekturen Shimane, Hiroshima und Kochi hinwegfliegen.

Genau in der Flugbahn richten die Abwehrbatterien nun ihre Abschussrampen in...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%