Öffentliche Gläubiger
EU-Kommissar: Schuldenschnitt für Griechenland unausweichlich

Das in Schulden ertrinkende Griechenland sei ohne einen weiteren Schuldenschnitt öffentlicher Gläubiger nicht zu retten. Das haben mehrere Experten, darunter EU-Kommissar Oettinger hinter verschlossenen Türen.
  • 68

BerlinEU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hält einem Zeitungsbericht zufolge einen Schuldenschnitt der öffentlichen Gläubiger für Griechenland für unvermeidbar. Das habe Oettinger bei einem Vortrag vor SPD-Vertretern am Donnerstag in Brüssel deutlich gemacht, berichtet die „Bild“-Zeitung.

Der CDU-Politiker bestätigte „Bild“ auch persönlich seine Auffassung: „Am Ende des Tages werden wir um einen Schuldenschnitt der öffentlichen Gläubiger für Griechenland nicht herumkommen.“

Die Finanzminister der Eurozone hatten sich in der Nacht zu Dienstag in Brüssel grundsätzlich darauf verständigt, Griechenland zur Erfüllung seiner Sparauflagen einen Aufschub zu gewähren. Endgültige Entscheidungen wollen die Geldgeber auf einem Sondertreffen in einer Woche fällen.

Erhält Griechenland zwei Jahre zusätzlich für die Erfüllung der Sparauflagen, könnte Athen weitere knapp 33 Milliarden Euro benötigen. Wie diese Lücke finanziert werden soll, ist unklar. Die Bundesregierung lehnt einen Schuldenerlass bislang ab, bei dem etwa auch öffentliche Gläubiger wie die Euro-Länder auf Forderungen verzichten müssten.

Auch der Wirtschaftsweise Lars Feld geht bis spätestens nach der Bundestagswahl im Herbst 2013 von einem weiteren Schuldenschnitt für Griechenland aus. „Um wieder auf die Beine zu kommen, braucht Griechenland vermutlich eine Umschuldung mit allen Gläubigern“, sagte der Freiburger Ökonom den „Stuttgarter Nachrichten“.

Die Situation in Griechenland sei ein Sonderfall. So sei es sehr schwierig, Steuern einzutreiben. „Das sehe ich als grundlegendes Misstrauensvotum der Bürger gegenüber dem Staat“, sagte Feld. Alle anderen Staaten der Eurozone seien davon weit entfernt.

Die Bundesregierung ist anderer Meinung, und strikt gegen einen neuen Schuldenschnitt. Diese Meinung vertritt auch der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI), Thomas Straubhaar. Er warnte, ein weiterer Schuldenschnitt würde die Bemühungen unterlaufen, den Staatshaushalt in Ordnung zu bringen. Zudem könnten andere EU-Länder wie Portugal, Spanien oder Italien in Folge auch einen Schuldenschnitt als einfachsten Weg aus der Schuldenfalle wählen.

Griechenland bezeichnete Straubhaar als „failed state“, als gescheiterten Staat. Das Land werde noch sehr lange Unterstützung und Transfers benötigen, sagte Straubhaar in einem Interview des Rundfunksenders SWR2 laut Vorabmeldung vom Freitag. Die Steuerverwaltung des Landes sei unterentwickelt, und es sei einfach, Steuern zu hinterziehen und in der Schattenwirtschaft tätig zu sein, klagte Straubhaar.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Öffentliche Gläubiger: EU-Kommissar: Schuldenschnitt für Griechenland unausweichlich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ach der Oettinger, mein Lieblingslobbist.

    Seine Partei feiert sich für einen überstützten und unmotivierten Atomausstieg und was macht er, er plant mit seinen Atomkraftkumpels den Bau weiterer Atomkraftwerke außerhalb Deutschlands.
    Jetzt jammert er im großen Stil über die zu hohen Energiekosten der Deutschen. Ich wette der ist der Erste, der offen die Rückkehr zur Atomkraft fordert.

    So und jetzt möchte er auch noch das Sprachrohr der Finanzindustrie sein. Der Oettinger ist halt vielseitig.
    Er fordert einen Schuldenschnitt für Griechenland. Bestimmt die von Goldman Sachs geforderten 80 Mrd für die öffentlichen Gläubiger? Genau, damit die Hedgefonds und Banken mehr von der Konkursmasse Griechenlands haben.

  • Macht ruhig einen Schuldenschnitt, ich bin voll und ganz dafür. Das wird das Vertrauen in die EUDSSR nachhaltig, ist so ne Vokabel der Elite, zerstören...

  • Oh Mann, der Öttinger
    Als Schwabe weiß ich noch, wie erleichert wir hier in Baden-Württemberg waren, nachdem Öttiner "weggelobt" wurde.
    Er hat sich hier ja auch mehr als lächerlich gemacht. Wenn ich nur mal an die Rede für Filbinger denke,doch wir wollen hier aber nicht eine Magna-Carta aufzählen.
    Aber ihn jetzt noch als EU Experte zu verkaufen!!
    Armes Deutschland.
    Vielleicht wärs mal gut wenn er über die bestehenden Erdgasvorkommen vor Griechenland sprechen würde. Mit beherzter Förderung konnte dieses Land dann ihre Schulden zurückzahlen- nicht schon wieder die kleinen Leute aus
    anderen Ländern mit einem Schuldenschnitt bluten lassen. Irgendwann ist mal fertig, oder???
    Wer erlässt und mal die Schulden, die wegen Banken und anderen Ländern zwangsweise von unserer volksentfremdeten Regierung aufgenommen wurden??

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%