Ölpreis sinkt
Entführte Ölarbeiter in Nigeria wieder frei

Einen Tag nach ihrer Entführung in Nigeria sind drei ausländische Ölarbeiter wieder auf freiem Fuß. Ihre Verschleppung hatte den Ölpreis am Donnerstag in die Höhe getrieben. Die Nachricht von ihrer Freilassung ließ den Stand leicht zurückgehen.

HB ROM. Ein Sprecher des italienischen Energieunternehmen Eni sagte am Freitag in Rom, die Männer seien in der Nacht frei gelassen worden und bei guter Gesundheit. Sie seien nicht Opfer von Gewalt geworden. Die Ölarbeiter waren am Donnerstag auf dem Weg zur Arbeit in Südnigeria verschleppt worden. Die italienische Regierung hatte erklärt, einer der Entführten sei Italiener.

Es war der zweite Angriff auf ausländische Ölarbeiter in der Nigeria innerhalb von 24 Stunden. Am Mittwoch wurde ein amerikanischer Ölarbeiter in seinem Auto auf dem Weg zur Arbeit erschossen. Aufständische haben in der Vergangenheit immer wieder versucht, mit Anschlägen und Sabotage-Akten die...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%