Österreichs Verkehrsminister Leichtfried
„2030 nur noch emissionsfreie Autos zulassen“

PremiumÖsterreichs Verkehrsminister Leichtfried fordert im Interview eine technische Nachrüstung für Diesel-Fahrzeuge und eine Stellungnahme der VW-Eigentümerfamilien Piëch und Porsche. Gegen die deutsche Maut wird er klagen.

WienVon Sommerpause kann beim österreichischen Verkehrsminister Jörg Leichtfried keine Rede sein. In seinem kühl temperierten Büro in der Wiener Innenstadt folgt Termin auf Termin. Ende August lädt der seit Mai vergangenen Jahres amtierende Minister die Autokonzerne zu einem Gipfel. Der Sozialdemokrat sieht sich dabei auch als Anwalt der betroffenen Eigentümer von Diesel-Autos.

Handelsblatt: Reichen aus österreichischer Sicht die Zugeständnisse der deutschen Autokonzerne für die Diesel-Besitzer aus?
Leichtfried: Mein Ziel ist, sodass alle, die im guten Glauben ein Diesel-Auto gekauft haben, keinerlei Schaden erleiden. Wenn ich mir das Ergebnis des Auto-Gipfels in Deutschland anschaue, glaube ich nicht, dass dieses Ziel...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%