ÖVP-Chef Sebastian Kurz
Der Spalter als Versöhner

PremiumSebastian Kurz, Chef der konservativen ÖVP, hat die Wahl in Österreich gewonnen. Nach einem Schmutz-Wahlkampf muss der 31-Jährige das Land einen. In einer Koalition mit den Rechtspopulisten dürfte das schwer werden.

WienVon seinen Anhängern wird Sebastian Kurz als der Heilsbringer von Österreich gefeiert. Sein Auftritt nach seinem erwarteten Wahlsieg im Kursalon Hübner, einem Palast im Stil der italienischen Renaissance im Wiener Stadtpark, war für seine Aficionados wie eine Erleuchtung. „Wir haben das Unmögliche möglich gemacht“, sagte der 31-jährige Chef der konservativen ÖVP. Diesmal trat er in seinem Slim-Fit-Anzug sogar mit Krawatte auf. Der bisherige Außenminister, der für den Wahlkampf seine Partei kurzerhand in „Liste Kurz“ umfunktioniert hatte, verspricht ein neues Österreich an der Nahtstelle zwischen Ost und West.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%