Pakistan
Erneut Tote nach US-Drohnenangriff

Im Süden Pakistans sollen bei einem Angriff einer US-Drohne mindestens 14 Aufständische getötet worden sein. Raketen sollen eine militärische Anlage in der gebirgigen Gegend getroffen haben.
  • 0

Islamabad/WanaIm Süden Pakistans sind offenbar bei einem US-Drohnenangriff mindestens 14 Aufständische getötet worden. In anderen Berichten ist von 16 Toten die Rede. Die Attacken erfolgten im Distrikt Barmal in Süd-Waziristan, wie pakistanische Behörden mitteilten. Die Opfer waren nach diesen Angaben sowohl afghanische Taliban als auch aus verschiedenen Ländern Asiens stammende Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida.

Beim ersten von angeblich zwei Angriffen feuerte das unbemannte Flugzeug vier Raketen auf ein Haus in der gebirgigen Gegend ab. Nach der Attacke sei die Drohne weiter über das Gebiet geflogen und habe die Menschen in Panik versetzt. Über den zweiten Angriff lagen keine Details vor.

Die Raketen hätten eine militärische Anlage in den Bergen nahe Wana getroffen, sagte eine Person aus pakistanischen Geheimdienskreisen laut einem anderen Bericht. Wana ist die größte Stadt in der mehrheitlich von Paschtunen bewohnten Gegend Südwaziristan. Eine unabhängige Bestätigung für den Angriff vom Montag lag nicht vor.

Wenige Stunden zuvor wurden bei einem Anschlag auf eine Bäckerei mindestens 18 Menschen getötet worden. 28 weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt, als ein Selbstmordattentäter in der Region um die Stadt Nowshera in dem unruhigen Grenzgebiet zu Afghanistan seinen Sprengsatz zündete.

Die Angriffe der USA in dem Grenzgebiet, das als Rückzugsort für Extremisten gilt, stehen seit der vermuteten Tötung des hochrangigen Al-Kaida-Mitglieds Ilyas Kashmiri bei einem US-Drohnenangriff besonders im Fokus. Erst vor rund einem Monat wurde Al-Kaida-Chef Osama bin Laden in Pakistan von den USA bei einem gezielten Angriff getötet. Die Tatsache, dass Bin Laden offenbar jahrelang von den Behörden unbemerkt in Pakistan leben konnte, hat die Beziehungen des Landes zu den USA belastet.

Die pakistanische Armee hat 2009 in Südwaziristan eine Offensive gegen Aufständische gestartet, die sich allerdings nicht auf die Gegend um Wana erstreckte. Dort sollen sich auch Aufständische versteckt halten, die gegen die US-geführten Nato-Truppen in Afghanistan kämpfen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pakistan: Erneut Tote nach US-Drohnenangriff"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%