Pariser Flüchtlingsgipfel mit Signalwirkung
Europas neue Außengrenze

PremiumNordafrika soll als Vorposten der EU künftig dabei helfen, die Flüchtlingsströme übers Mittelmeer einzudämmen. Merkel und Macron stellen im Gegenzug Milliarden in Aussicht. Das Signal soll auch den Rest der EU einen.

ParisGroßer Bahnhof, ganz nach dem Geschmack des französischen Präsidenten. Den gesamten Nachmittag über empfing Emmanuel Macron an seinem Amtssitz im Elysée-Palast die anderen Regierungschefs: Um 15 Uhr waren zunächst die Präsidenten des Niger und des Tschad, Mahamadou Issoufou und Idriss Déby, dran, um 16 Uhr dann Bundeskanzlerin Angela Merkel. Eine Stunde später folgte die große Runde mit den Ministerpräsidenten Italiens und Spaniens sowie der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini.

Das Treffen soll „die Gelegenheit bieten, die Unterstützung Europas für den kontrollierten Umgang mit dem Flüchtlingsstrom zu bekräftigen“, hatte der Elysée-Palast bereits im Vorfeld betont. Macron hat das Thema Migration weit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%