Pearl Harbor
Japanischer Ministerpräsident besucht Kriegsschauplatz

Vor 75 Jahren griffen japanische Streitkräfte den US-Flottenstützpunkt Pearl Harbor an. Mehr als 2300 Marinesoldaten kamen dabei ums Leben. Der japanische Ministerpräsident möchte den Hafen jetzt besuchen. Eine Premiere.
  • 0

TokioAls erster japanischer Ministerpräsident will Shinzo Abe noch in diesem Monat Pearl Harbor besuchen. Er werde bei einer Visite am 26. und 27. Dezember auf Hawaii gemeinsam mit US-Präsident Barack Obama auch den geschichtsträchtigen Ort besuchen, sagte Abe am Montag vor Journalisten. Am 7. Dezember 1941 hatten japanische Kampfbomber die Hawaii-Insel Oahu ohne Kriegserklärung angegriffen und der US-Kriegsmarine einen schweren Schlag versetzt. Das brachte den Kriegseintritt der USA und war der Anfang vom Ende des japanischen Imperialismus.

Als die Kämpfe in Europa mit der Kapitulation Nazi-Deutschlands am 8. Mai 1945 endeten, dauerte der Krieg im Pazifikraum noch an. Anfang August 1945 warfen die USA zwei Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki ab. Wenige Tage später kündigte der japanische Kaiser Hirohito die Kapitulation an.

Dass Abe nach Pearl Harbor reisen würde, war von vielen Beobachtern seit längerem erwartet worden, nachdem Obama Ende Mai als erster amtierender US-Präsident Hiroshima besucht hatte. Obama war von Abe begleitet worden. Die beiden wollten damit nach Ansicht von Beobachtern zeigen, dass die japanisch-amerikanische Wiederaussöhnung in der Nachkriegszeit erfolgreich war. Beide Staaten sind heute enge Sicherheitspartner.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pearl Harbor: Japanischer Ministerpräsident besucht Kriegsschauplatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%