Peter Pace
Bushs oberster General wird ausgewechselt

Wegen politischen Widerstands im US-Kongress muss der oberste Militär der US-Streitkräfte seinen Posten räumen. Nach nur zwei Jahren als Chef des Vereinten Generalstabs wird General Peter Pace Ende September abtreten. Sein Name ist untrennbar mit dem umstrittenen Einsatz im Irak verbunden. Deshalb soll er gehen.

HB WASHINGTON. Er schlage Pace nicht mehr für den Posten vor, weil es im US-Senat in beiden Parteien starke Vorbehalte gegen eine Verlängerung seiner Amtszeit gebe, sagte US-Verteidigungsminister Robert Gates am Freitag. Mit der Personalentscheidung wolle er der Armee und Pace selbst eine zähe Auseinandersetzung ersparen, sagte Gates. Als Nachfolger schlug das Pentagon den Marinegeneral Michael Mullen vor.

Der Name von Pace ist eng mit dem umstrittenen Einsatz im Irak verbunden. Der General hatte Gates' Vorgänger Donald Rumsfeld an führender Stelle zu den Einsätzen im Irak und in Afghanistan beraten, ehe Rumsfeld ihn 2005 für den Posten des Generalstabchefs vorschlug. Gates deutete an, dass er sich von Paces Abtritt einen Neuanfang verspricht. Dessen neuerliche Nominierung „hätte die Blickrichtung der Debatte auf die Vergangenheit statt auf die Zukunft gerichtet“, sagte Gates. Die USA könnten sich „an diesem Moment in der Geschichte“ allerdings keine „quälende, spalterische Debatte“ erlauben.

Der Verteidigungsminister sagte, er habe seine Entscheidung „nach mehrwöchigen Beratungen mit republikanischen und demokratischen Senatoren„ getroffen. Der Chef des Vereinten Generalstabs - der höchste Soldat in den US-Streitkräften - kann nur mit Bestätigung des Senats eine neue Amtszeit antreten.

Paces designierter Nachfolger Mullen hat seit 2005 die Marine im Vereinten Generalstab vertreten. Nach seinem Abschluss an der Marineakademie 1968 machte Mullen bei den Seestreitkräften Karriere und wurde unter anderem Kommandant auf drei Kriegsschiffen. Er hatte bereits mehrere Posten im Verteidigungsministerium inne und verfügt über einen Managementabschluss von der Eliteuniversität Harvard.

Pace war der erste Marineinfanterist auf dem obersten Militärposten. Politisch hat er unter anderem von sich reden gemacht, als er vor wenigen Monaten Homosexualität als unmoralisch bezeichnete. Dies löste bei Bürgerrechtlern, aber auch bei vielen Politikern der Demokraten Empörung aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%