Podemos
Spanien träumt links

Würden die Spanier heute wählen, würden sie Podemos zur stärksten Partei machen. Der Newcomer verfolgt mit Argusaugen, was in Athen passiert. Kommt Syriza voran, könnte das die spanische Bewegung weiter beflügeln.

ParisSeine zu einem Pferdschwanz gebundenen langen Haare sind zu einem Markenzeichen in Spanien geworden: Pablo Iglesias ist Generalsekretär von Podemos (Wir können), der Partei, die aus der Bewegung der „Indignados” hervorgegangen ist. Sie hat das spanische Parteiensystem auf den Kopf gestellt. In den Umfragen liegt sie inzwischen an der Spitze des Feldes. Wenn die Spanier heute wählen könnten, würden sie Podemos zur stärksten Partei machen, vor den Konservativen und den Sozialisten. Im Europaparlament sind die Neulinge mit fünf Abgeordneten vertreten. Erst knapp vor der Europawahl wandelte sich die Formation von einer unverbindlichen „Plattform“ zur Partei, um überhaupt kandidieren zu...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%