Portugal
EU sorgt sich um Südeuropa

PremiumNach einer gründlichen Überarbeitung billigte d ie EU-Kommission den neuen Haushaltsentwurf der portugiesischen Regierung. Allerdings nicht, ohne eine Warnung mitzuschicken.

Das ist wohl gerade noch einmal gut gegangen für Portugal: Die EU-Kommission hat das Land noch einmal davonkommen lassen und akzeptierte den Haushaltsentwurf des neuen sozialistischen Premierministers Antonio Costa für 2016. Allerdings nicht, ohne gleich eine Warnung mitzuschicken: „Es gibt immer noch das Risiko eines Verstoßes gegen den Stabilitäts- und Wachstumspakt“, sagte der für Wirtschafts- und Finanzpolitik zuständige Kommissionsvize Valdis Dombrovskis. Er erinnerte an die sehr hohe portugiesische Staatsverschuldung von mehr als 130 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die Kommission werde den portugiesischen Etat deshalb im Mai erneut kritisch überprüfen, so der Lette.

Die Brüsseler Entscheidung war mit großer Spannung erwartet worden....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%