Präsidentschaftskandidatur
Weißes Haus startet Attacke gegen Donald Trump

New Yorks Immombilien-Mogul Donald Trump bekommt eine ungewöhnlich deutliche Schelte aus dem Weißen Haus. Hintergrund ist seine mögliche Kandidatur für das Amt des US-Präsidenten.
  • 0

New YorkSchon seit Monaten spielt Immobilien-Mogul Donald Trump sehr öffentlichkeitswirksam mit dem Gedanken, 2012 für das Amt des US-Präsidenten zu kandidieren. Doch er habe "null Chancen", gewählt zu werden, polterte David Plouffe, ein enger Berater von US-Präsident Barack Obama am Sonntagabend im US-Fernsehen.

Trump hat den Präsidenten in der Vergangenheit immer wieder kritisiert. Zudem ist der Milliardär auf den Zug jener Obama-Kritiker aufgesprungen, die behaupten, der Präsident könne nicht zweifelsfrei nachweisen, dass er in den USA geboren sei. In Amerika geboren zu sein ist eine zentrale Voraussetzung, um Präsident werden zu können.

Fast täglich gibt der Milliardär mit eigener TV-Show in diesen Tagen Interviews, mal im Studio, mal wird er schnell per Telefon zugeschaltet, regelmäßig wendet er sich mit Video-Botschaften über die Online-Plattform Youtube an seine Fans. Doch sein Gepoltere sei "kein Beweis für Führungsqualitäten", winkt Plouffe ab.

Trump sei lediglich ein "Nebenschauplatz" im Präsidentschaftswahlkampf. Die Diskussionen um Obamas Geburtsort gelten als heikles Thema im Weißen Haus.

Doch "The Don", wie ihn seine Fans nennen, nimmt die Schelte von oberster Stelle gelassen. Er findet es "erfreulich", dass ihm das Weiße Haus so viel Aufmerksamkeit schenkt, teilte er am Montag ebenfalls im US-Fernsehen mit. Bis Ende Mai will er sich entscheiden, ob er tatsächlich als Obamas Herausforderer antritt oder nicht.

Astrid Dörner ist Korrespondentin in New York.
Astrid Dörner
Handelsblatt / Deskchefin Agenda

Kommentare zu " Präsidentschaftskandidatur: Weißes Haus startet Attacke gegen Donald Trump"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%