Prodi-Nachfolge geklärt
Der EU-Kommissionspräsident - Topmanager und Polit-Profi in einem

Die Suche nach einem neuen Präsidenten der EU-Kommission ist beendet. Nachfolger von Romana Prodi wird Portugals Ministerpräsident José Manuel Durão Barroso, doch den 48-Jährigen erwartet keine leichte Aufgabe. Das komplizierte Machtgefüge der EU verlangt neben politischen Fähigkeiten auch Managementqualitäten.

HB BRÜSSEL. Der Präsident der Europäischen Kommission muss Topmanager und Polit-Profi in einer Person sein. Er wird von den Staats- und Regierungschefs der 25 EU-Staaten für fünf Jahre benannt und bekleidet einen der höchsten Posten im komplizierten Machtgefüge der Europäischen Union. Der aktuelle Amtsinhaber Romano Prodi scheidet turnusgemäß am 31. Oktober aus.

Über einen Kandidaten entscheiden die „Chefs“ mit Mehrheit. In der Vergangenheit kamen die Präsidenten häufig aus deren Reihen. Die Gipfelrunde muss bedenken, dass ihr Favorit auf eine Mehrheit im Europäischen Parlament zählen kann. Die Abgeordneten müssen dem Vorschlag zustimmen. Nach den Europawahlen sind die Konservativen wieder die stärkste...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%