Reaktion auf Selbstmordattentat
Putin verschärft Ton gegen Rebellen

Nach den Selbstmordattentaten auf einem Moskauer Rockkonzert hat der russische Präsident Wladimir Putin ein hartes Vorgehen gegen tschetschenische Rebellen angekündigt, die er hinter den Anschlägen vermutet.

Reuters MOSKAU. „Bei solchen Menschen sind Präventiv-Maßnahmen zwecklos“, sagte Putin am Montag in Moskau. „Sie müssen in den Kellern und Höhlen, in denen sie sitzen, aufgestöbert und vernichtet werden.“ Putin hatte wegen der Anschläge mit 15 Toten eine Asien-Reise abgesagt. In Tschetschenien kam es unterdessen zu einer möglicherweise neuen Gewalttat. Aus Militärkreisen verlautete, ein am Vortag abgestürzter russischer Militärhubschrauber sei eventuell abgeschossen worden. In Moskau wurde am Montag ein Mensch bei der Detonation einer Handgranate getötet. Hinweise auf Verbindungen zu den Selbstmordanschlägen lagen zunächst nicht vor.

„Die Banditen, die in Tschetschenien operieren, sind Teil eines internationalen terroristischen Netzwerks“, sagte Putin...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%