Regierungsbildung
Verhandlungen in Afghanistan gescheitert

Zwei Kandidaten der afghanischen Präsidentschaftswahl reklamieren den Sieg für sich. Verhandlungen über die Bildung einer Einheitsregierung sind nun gescheitert. Vorerst sind keine weiteren Gespräche geplant.

KabulTrotz aller internationalen Appelle sind die Verhandlungen zwischen den beiden politischen Kontrahenten in Afghanistan über die politische Zukunft des Landes gescheitert.

Die Gespräche am Montag hätten keine Vereinbarung oder Ergebnis erbracht, sagte ein Sprecher von Ex-Finanzminister Aschraf Ghani. „Demnächst ist kein weiteres Gespräch geplant“, ergänzte er.

„Die Gespräche sind gescheitert“, bestätigte ein Sprecher von Ex-Außenminister Abdullah Abdullah. Bei den Gesprächen ging es um die Bildung einer Einheitsregierung. Beide reklamieren den Sieg bei der Präsidentschaftswahl für sich.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%