Russland und Deutschland
„Politisch hochexplosive Mischung“

PremiumVor dem „Petersburger Dialog“ zieht Ronald Pofalla eine bittere Bilanz: Das deutsch-russische Verhältnis sei „so schwierig wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr“. Doch der Merkel-Vertraute sieht Hoffnungszeichen.

BerlinDer „Petersburger Dialog“ trägt das Ausgleichende schon im Namen. Doch Ronald Pofalla, auf deutscher Seite Vorsitzender des Gesprächsforums, fällt es derzeit sichtlich schwer, seine Dialogbereitschaft zu betonen. Wenn er den aktuellen Zustand der Beziehungen zwischen Moskau und Berlin beschreibt, wird er sehr deutlich: „Das Verhältnis ist so schwierig wie seit der deutschen Wiedervereinigung nicht mehr“, sagt der frühere Kanzleramtsministers, im Hauptberuf Mitglied des Vorstandes der Deutschen Bahn AG.  

Und Pofalla bringt klar zum Ausdruck, wo er die Ursachen dafür sieht: Die Annexion der Krim, die Situation in der Ostukraine und der Umgang der Russen mit Nichtregierungsorganisationen (NGO) stellten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%