Saudi-Arabien
Angriff auf BND-Mitarbeiter war kein Terrorakt

In Saudi-Arabien wurden BND-Mitarbeiter beschossen – doch offenbar hatte der Angriff keinen terroristischen Hintergrund, wie ein Sprecher des Außenministeriums mitteilte. Die Ermittlungen dauern immer noch an.
  • 0

Berlin/RiadDer Angriff auf zwei deutsche Diplomaten in Saudi-Arabien hatte nach den bisherigen Ermittlungen keinen terroristischen Hintergrund. Das sagte der Sprecher des Auswärtigen Amts, Martin Schäfer, am Mittwoch in Berlin. Er wollte aber nicht ausschließen, dass die weitere Aufklärung noch andere Erkenntnisse ergeben könnte.

Nach dpa-Informationen handelt es sich bei den Diplomaten um BND-Mitarbeiter. Ihr Auto war in der vorwiegend von der schiitischen Minderheit bewohnten Stadt Al-Awamija beschossen worden. In dem Ort hatte es in den vergangenen Jahren mehrfach Protestkundgebungen gegen das saudische Königshaus gegeben.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Saudi-Arabien: Angriff auf BND-Mitarbeiter war kein Terrorakt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%