Saudi-Arabien
Wirtschaftsreformen sollen Ölpreisverfall auffangen

Der Ölpreissturz belastet die Staatskasse von Saudi-Arabien schwer. Das jährliche Haushaltsdefizit beträgt mehr als 100 Milliarden Dollar. Nun will sich das weltgrößte Erdölexportland unabhängiger machen.

RiadAls Reaktion auf den Ölpreisverfall plant Saudi-Arabien Wirtschaftsreformen. Das weltgrößte Erdölexportland wolle sich unabhängiger von dem Rohstoff machen, sagte König Salman am Mittwoch. Dazu sollten die staatlichen Einnahmequellen auf eine breitere Basis gestellt werden. Zudem sollten Investitionen einheimischer und ausländischer Unternehmen erleichtert und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gefördert werden. Konkrete Vorhaben nannte der König nicht.

Die Einzelheiten dürfte sein Sohn, Vize-Kronprinz Mohammed bin Salman, im Januar vorstellen. Wie von Insidern kürzlich verlautete, sind neben einer strengeren Ausgabenpolitik auch Privatisierungen geplant. Auch könnten Steuern, wie etwa auf Tabakimporte, erhöht werden. Derzeit sorgt nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) das Erdöl-Geschäft...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%