Schlag gegen Dschihad
Israel greift Terror-Lager in Syrien an

Die israelische Armee übte Vergeltung für den Selbstmordanschlag auf ein Restaurant in Haifa, bei dem 19 Israelis getötet wurden. Erstmals seit mehr als zwei Jahrzehnten wurde ein Ziel im Nachbarland ins Visier genommen.

HB JERUSALEM/KAIRO. Die israelischen Streitkräfte haben erstmals seit 1982 ein Ziel „tief in Syrien“ angegriffen. Sie attackierten in der Nacht zum Sonntag ein angebliches Ausbildungslager für anti-israelische Guerillas 25 Kilometer nordwestlich von Damaskus. Nach Armeeangaben vom Sonntag handelt es sich um das Lager Ain el Sahib. Dort seien palästinensische und libanesische Terroristen ausgebildet worden, darunter Mitglieder der Organisation Islamischer Dschihad. Diese Gruppe hatte sich am Samstag zu dem verheerenden Selbstmordanschlag auf ein Restaurant in der nordisraelischen Stadt Haifa bekannt, bei dem 19 Israelis getötet wurden.

Einzelheiten des Militärschlags in Syrien waren noch unklar. Israelische Medien berichteten unter Berufung auf palästinensische...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%