SPD und Griechenland
Auf Schlingerkurs

PremiumBundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel tut sich mit Griechenland schwer: Seit einiger Zeit wechselt er zwischen ablehnender und wohlwollender Haltung.

BerlinSigmar Gabriel hat ein ausgeprägtes Gespür für Stimmungen. Gerne prescht er mutig vor, wenn es darum geht, bei aktuellen Themen die Meinungsführerschaft zu übernehmen – und nicht selten trifft er ins Schwarze. In der Griechenlandfrage scheint sein Kompass allerdings gerade nicht zu funktionieren.

Gabriel hatte am Sonntagabend nach Bekanntwerden des „Neins“ der Griechen zu den Reformauflagen gesagt, er halte weitere Verhandlungen mit Athen nun für „kaum noch vorstellbar“. Ministerpräsident Alexis Tsipras habe „letzte Brücken eingerissen, über die Europa und Griechenland sich auf einen Kompromiss zubewegen konnten“. Am Dienstag sandte Gabriel schon wieder versöhnlichere Töne in Richtung Griechenland: „Ein Land...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%