Staatsbesuch in China
Kim Jong Il auf Geheimmission im Panzerzug

Es handelt sich um eine streng geheime Mission, über die Route wird nur gemutmaßt: Kim Jong Il ist angeblich in China unterwegs. Zum dritten Mal binnen eines Jahres will Nordkoreas Machthaber um Unterstützung bitten.
  • 0

PekingUnter strenger Geheimhaltung hat Nordkoreas Militärmachthaber Kim Jong Il am Sonntag seinen Besuch in China fortgesetzt. Mit seinem Sonderzug schien Kim Jong Il von Nordosten in Richtung Süden zu fahren, wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete.

Nach ersten Berichten, er werde vielleicht in Peking erwartet, hieß es später, am Bahnhof der weiter südlich bei Shanghai gelegenen Stadt Yangzhou seien die Sicherheitsvorkehrungen erkennbar verschärft worden. Kim soll unter Flugangst leiden und reist daher stets in gepanzerten Zügen durch Nordkorea und ins Ausland.

Nach Ansicht von Beobachtern will der nordkoreanische Führer bei seinem dritten China-Besuch in nur einem Jahr versuchen, die wirtschaftliche Kooperation zwischen seinem verarmten und isolierten Land mit dem wirtschaftlich boomenden Nachbarn in Gang bringen. Offenbar kam der nordkoreanische Staatschef bereits am Freitag in China an. China bestätigt die Besuche zumeist erst, wenn Kim Jong Il das Land wieder verlassen hat.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Staatsbesuch in China: Kim Jong Il auf Geheimmission im Panzerzug"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%