Streit um EU-Budget
Europaminister wollen nicht nachgeben

Der Streit um die EU-Finanzplanung nähert sich langsam seinem Höhepunkt. Die Regierungen fordern vom Parlament ein Einlenken. Bei einem Treffen der Europaminister wurde klar: Sie sind über das Parlament sehr verärgert.

BrüsselIm Streit um die Finanzplanung der Europäischen Union für die Jahre 2014 bis 2020 haben die Regierungen der 27 Mitgliedsstaaten das Europaparlament zum Einlenken aufgefordert. „Es liegt jetzt beim Parlament, sich in den wichtigen Fragen zu bewegen“, sagte der irische Außenminister Eamon Gilmore nach einem Treffen der Europaminister am Dienstag in Brüssel. Gilmore führt derzeit den Vorsitz im Ministerrat.

„Die Regierungen haben ihre Verantwortung übernommen. Wir erwarten im Gegenzug auch ein Entgegenkommen des Europäischen Parlamentes“, sagte der deutschen Außen-Staatsminister Michael Link. Das Parlament fordert vor allem die Bereitstellung von 11,2 Milliarden Euro für den Nachtragshaushalt 2013, um möglicherweise dann...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%