Südöstlich von Bagdad
Irakische Armee startet Geiselbefreiung

Sunnitische Extremisten haben südöstlich von Bagdad mehr als hundert schiitische Geiseln genommen. Irakisches Militär hat inzwischen das Dorf umstellt.

HB BERLIN. Mehr als hundert Schiiten, unter ihnen auch Frauen und Kinder, befinden sich in Madain südöstlich von Bagdad in der Gewalt bewaffneter Sunniten. Die Extremisten haben mit der Ermordung ihrer Geiseln gedroht. Irakische Sicherheitskräfte wollen die Menschen nun befreien.

Am Sonntagmorgen hätten Polizisten und Nationalgardisten das Dorf umstellt, berichtet der irakische TV-Sender Al Iraqia. Die sunnitische Extremisten wollen die schiitischen Dorfbewohner mit ihrer Aktion dazu zwingen, den Ort zu verlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%