Swat-Offensive
Pakistan rückt Taliban zu Leibe

Nach dem Vormarsch im Swat-Tal nehmen die pakistanischen Streitkräfte eine weitere Taliban-Hochburg an der Grenze zu Afghanistan ins Visier. Sobald das Swat-Tal unter Kontrolle sei, werde es wahrscheinlich zu einer Offensive in Süd-Waziristan kommen, hieß es in Militärkreisen.

HB SINGAPUR. Dort lieferten sich Soldaten und Extremisten am Sonntag erneut heftige Gefechte. Im 120 Kilometer nördlich der Hauptstadt Islamabad gelegenen Swat-Tal rechnet die Regierung indes mit einem baldigen Ende der Kämpfe. In zwei bis drei Tagen werde es hoffentlich gelingen, die letzten Widerstandsnester auszuheben, sagte ein ranghoher Vertreter des Verteidigungsministeriums.

In Süd-Waziristan, eine der halbautonomen Unruheregionen, von wo aus Taliban und Al-Kaida ihre Angriffe auf Afghanistan starten, griffen Extremisten am Samstagabend einen Militärstützpunkt an. Geheimdienstkreisen zufolge wurden bei dem achtstündigen Gefecht mindestens 40 Extremisten und fünf Soldaten getötet. Ein Militärsprecher sprach dagegen von 15 toten Angreifern und drei getöteten Soldaten. Der Angriff sei zurückgeschlagen worden. Unabhängige Angaben zu den Kämpfen lagen nicht vor. Die USA und die afghanische Regierung drängen Pakistan seit längerem zu einem härteren Vorgehen gegen die Taliban- und Al-Kaida-Hochburgen im Grenzgebiet.

Am Samstag erklärte die Armee, sie habe den Hauptort des Swat-Tals, Mingora, zurückerobert. Zu 90 bis 95 Prozent sei die Offensive in der einstigen Touristenregion beendet, sagte der Ministeriumsvertreter auf einer Sicherheitskonferenz in Singapur. Ein Militärsprecher äußerte sich allerdings zurückhaltender. Wegen der Größe des Gebietes, sei ein Ende der Offensive nur schwer vorherzusagen. Am Sonntag forderte die Armee die Einwohner von Charbagh auf, die 15 Kilometer nördlich von Mingora gelegene Stadt zu verlassen. In beiden Städten hob sie zudem vorübergehend eine Ausgangssperre auf, um den Einwohnern die Flucht zu ermöglichen. Nach Regierungsangaben sind inzwischen rund 2,4 Mio. Menschen vor den Kämpfen im Swat-Tal geflohen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%