Terrorwarnung
Presse: Bush wusste von geplanten Flugzeugentführungen

Einem Zeitungsbericht zufolge soll die US-Regierung bereits im August 2001 Hinweise auf Flugzeug-Entführungspläne von Al Qaeda gehabt haben. Dies widerspricht den Darstellungen von Sicherheitsberaterin Rice.

HB WASHINGTON. US-Präsident George W. Bush ist nach einem Bericht der «New York Times» bereits im August 2001 davon informiert worden, dass die Terrororganisation Al Qaeda Flugzeugentführungen in den USA plante. In einem Briefing sei sowohl von Flugzeugentführungen als auch von einem Sprengstoffanschlag die Rede gewesen, sagte ein US-Regierungsvertreter der «New York Times».

US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice hatte dagegen am Donnerstag vor einem Untersuchungsausschuss gesagt, es habe keine Hinweise auf Flugzeug-Entführungspläne gegeben. In den USA arbeitet derzeit eine Untersuchungskommission an der Frage, ob die US-Regierung wichtige Hinweise auf die Anschläge vom 11. September 2001 ignoriert hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%