Trotz Friedensplan
Syrisches Regime bleibt eisern

Das syrische Regime hat die Forderung Kofi Annans nach Niederlegung der Waffen deutlich zurück gewiesen. Zuerst müsse wieder Normalität einkehren. Die scheint weit entfernt: Bei Kämpfen starben wieder mehrere Menschen.

Beirut/DamaskusDie syrische Führung betrachtet die gegen sie gerichtete Protestbewegung als gescheitert. „Die Schlacht, den Staat in Syrien zu stürzen, ist ein für alle Mal vorbei“, sagte Außenamtssprecher Dschihad Makdessi nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Sana vom Samstag. Menschenrechtsaktivisten zufolge gab es in mehreren Teilen des Landes weiter Gewalt, bei der Menschen starben.
Das syrische Regime zeigte sich heute unnachgiebig. Daran haben auch die jüngsten Forderungen des Sondervermittlers von UN und Arabischer Liga, Kofi Annan nichts geändert. Die Regierung werde ihre Truppen erst aus den Unruheregionen abziehen, wenn dort wieder Normalität eingekehrt sei, sagte Makdessi. Die Stellungnahme des Außenamtssprechers war...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%