Donald Trump: Der fremde Freund der deutschen Wirtschaft

Trump, der fremde Freund der deutschen Wirtschaft
Grober Klotz, grober Keil

PremiumWie umgehen mit dem Enfant terrible im Weißen Haus? Während sich US-Konzerne in Unterwerfungsgesten üben, ringen deutsche Manager noch um eine Haltung gegenüber Trump. Dabei haben sie allen Anlass zu Selbstbewusstsein.

DüsseldorfHeinrich Hiesinger hat viele Krisen kommen und gehen sehen – auch Krisen des eigenen Unternehmens. Der Essener Traditionskonzern Thyssen-Krupp stand im Jahr 2012 am Rande des Abgrunds.

Nun ist Thyssen-Krupp wieder gut im Geschäft. Dennoch wirkt der 56-jährige Vorstandschef Hiesinger in diesen Tagen beunruhigt. Am vergangenen Wochenende erst ist er vom Treffen der Politik- und Manager‧elite in Davos zurückgekehrt. Jetzt sitzt er in einem Konferenzraum im 13. Stock der Thyssen-Krupp-Zentrale am Rande der Essener Innenstadt.

Seine Sorgen gelten Donald Trump, jenem US-Präsidenten, der erst vor einer Woche sein Amt angetreten hat und von dem jetzt schon klar ist,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%