Trump will Handelsabkommen neu verhandeln
Nafta wird zur Nagelprobe

PremiumUS-Präsident Donald Trump will das Nordamerikanische Freihandelsabkommen Nafta neu aushandeln. Mexiko und Kanada halten dagegen. Sollten sie den Kürzeren ziehen, würden vor allem deutsche Unternehmen leiden.

Ottawa, Mexiko-Stadt, BerlinEines muss man Donald Trump lassen: Seine politischen Ziele sind meistens völlig transparent. Ganz oben auf dem Forderungskatalog, mit dem er diese Woche in die Nachverhandlungen über das North American Free Trade Agreement (Nafta) geht, macht der US-Präsident sein Ansinnen klar: „Die Handelsbilanz der USA soll verbessert und das Defizit mit den Nafta-Ländern Kanada und Mexiko soll verringert werden.“

Handelsdefizite sind für Trump schon seit Jahrzehnten der Beweis, dass die USA von ihren Partnern übervorteilt werden. Fair ist demnach der Handel nur, wenn die Bilanz in etwa ausgeglichen ist. Dieser ökonomische Nationalismus hat dazu geführt, dass der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%