Türkei
Kommandeure von Heer, Luftwaffe und Marine abgesetzt

Die Dienstzeit der Kommandeure der Teilstreitkräfte sei abgelaufen, sagt Erdogan-Sprecher Kalin. Der türkische Staatspräsident stimmte der Auswechslung zu, die durch Ministerpräsident Yildirim vollzogen wurde.
  • 0

IstanbulUnter dem Vorsitz von Ministerpräsident Binali Yildirim hat der Oberste Militärrat in der Türkei die Kommandeure der Teilstreitkräfte ausgetauscht. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan habe der Auswechselung der Kommandeure des Heeres, der Luftwaffe und der Marine zugestimmt, sagte Erdogans Sprecher Ibrahim Kalin am Mittwoch nach der vierstündigen Ratssitzung in Ankara. Zur Begründung gab Kalin an, ihre Dienstzeiten seien abgelaufen. Nähere Details nannte er nicht. Chef der Streitkräfte bleibt General Hulusi Akar.

Nach dem Putschversuch vor gut einem Jahr wurden zahlreiche Generäle und andere Offiziere unter dem Verdacht inhaftiert, an dem Staatsstreich beteiligt gewesen zu sein. Seit der Niederschlagung des Putsches baut Erdogan die Streitkräfte um.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Türkei: Kommandeure von Heer, Luftwaffe und Marine abgesetzt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%