Türkei
PKK-Kämpfer entführen Parlamentsabgeordneten

Der Kurdenkonflikt verschärft sich. PKK-Kämpfer haben nun auch einen Parlamentarier verschleppt, der sich für Menschenrechte in der Türkei einsetzt. Die Tat wurde in der Türkei scharf verurteilt.

IstanbulEskalation im Kurdenkonflikt: Kämpfer der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK haben erstmals einen Parlamentsabgeordneten entführt. Hüseyin Aygün (41) - Mitglied der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP) und selber Kurde - sei bei Ovacik in der östlichen Provinz Tunceli aus einem Auto verschleppt worden, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu am Montag unter Berufung auf die Provinzbehörden. Die türkische Regierung und Aygüns Partei richteten Krisenstäbe ein, Sicherheitskräfte begannen einen Sucheinsatz nach dem Politiker.

Die Tat wurde in der Türkei scharf verurteilt. „Das zeigt, welche Dimension der Terror in der Türkei angenommen hat“, sagte ein CHP-Parteisprecher. Politiker der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP sagten, die Tat...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%