Türkei
Regierung rechnet mit drei Prozent Wachstum

Die türkische Wirtschaft soll laut türkischer Regierung im vergangenen Jahr um rund drei Prozent zugelegt haben. Der eingebrochene Tourismus und eine hohe Inflationsrate machen dem Land trotzdem zu schaffen.
  • 0

IstanbulTrotz widriger Umstände hat sich die türkische Wirtschaft nach Ansicht der Regierung voriges Jahr wacker geschlagen. Er rechne für 2016 mit einem Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) von rund drei Prozent, sagte Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci am Freitag. 2015 hatte das BIP noch um knapp vier Prozent zugelegt. Die Wirtschaft zwischen Bosporus und Taurus leidet unter Verunsicherung nach dem Putschversuch im Sommer und zahlreichen Anschlägen wie etwa an Silvester in Istanbul. Das wichtige Tourismus-Geschäft ist deshalb eingebrochen. Zudem macht ihr eine steigende Inflation zu schaffen. Der Nachrichtenagentur Anadolu sagte Zeybekci, die derzeitige Inflationsrate von rund 8,5 Prozent hänge mit den Turbulenzen um den Wechselkurs zusammen und sei daher ein vorübergehendes Phänomen.

Die Landeswährung Lira ist zum Dollar auf Talfahrt gegangen, während die US-Währung davon profitiert, dass Investoren ein Anziehen der Konjunktur und höhere Zinsen unter dem künftigen Präsidenten Donald Trump erwarten. Zudem setzt der Lira der harte Kurs von Präsident Recep Tayyip Erdogan gegen Regierungskritiker zu, der seit dem Putschversuch Mitte Juli 2016 Investoren massiv verunsichert. Dies hat zu Kapitalabflüssen aus dem Schwellenland geführt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Türkei: Regierung rechnet mit drei Prozent Wachstum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%