Türkei-Streit
Regierung stellt Flüchtlingsabkommen in Frage

Die Türkei will im Zuge des Streits mit den Niederlanden und Deutschland das Flüchtlingsabkommen mit der EU überdenken. Die EU habe ihr Wort nicht gehalten. Es gäbe keinen Grund, an der Vereinbarung festzuhalten.

AnkaraDie Türkei stellt angesichts des Streits mit den Niederlanden, Deutschland und anderen EU-Staaten das Flüchtlingsabkommen mit der Europäischen Union in Frage. Europaminister Omer Celik sagte in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters, nach seiner Meinung sei es an der Zeit, das Abkommen zu überdenken. Die Türkei habe ihren Teil an Verpflichtungen erfüllt. Die EU dagegen habe nicht Wort gehalten. So sei immer deutlicher geworden, dass die EU nicht fair mit der zugesagten Visafreiheit für türkische Bürger umgehe. Es gebe daher keinen Grund, an der Vereinbarung festzuhalten.

Die EU und die Türkei hatten vor einem Jahr ein Abkommen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%