Premium Türkei und EU Enttäuschung statt Europa-Euphorie

Die Türkei bewegt sich mit großen Schritten weg von Europa. Daran ist nicht allein Erdogan schuld. Die Europäische Union trägt eine Mitverantwortung an der verhängnisvollen Entwicklung. Eine Analyse.
Zu lange im Wartesaal Europas. Quelle: dpa
Türkische und EU-Flagge vor einer Moschee in istanbul

Zu lange im Wartesaal Europas.

(Foto: dpa)

Schritt für Schritt wolle man mit der Türkei zu einem freundschaftlichen Verhältnis zurückfinden, sagte Außenminister Sigmar Gabriel am Mittwoch nach dem Treffen mit seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu. Aber die Rückkehr zur Freundschaft oder auch nur zur Normalität wird nicht leicht sein. Denn die Türkei ist mit Recep Tayyip Erdogan auf einem ganz anderen Weg.

 

Mehr zu: Türkei und EU - Enttäuschung statt Europa-Euphorie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%