Türkischer Vize-Premier Mehmet Şimşek
„Ich hoffe, die Rhetorik beruhigt sich“

PremiumNeue Töne aus Ankara: Während der türkische Präsident noch gegen die Europäer wettert, ebnet der Vize-Premier im Interview mit dem Handelsblatt den Weg für eine Versöhnung. Er hofft auf die EU als Partner und setzt auf gesellschaftlichen Wandel in seiner Heimat.

Zum exklusiven Interview mit dem Handelsblatt im fünften Stock eines Nobelhotels in Baden-Baden erscheint Vizepremier Mehmet Şimşek mit schwerem Atem. Er sei die Treppe gelaufen, weil er keine Aufzüge benutze. Schnell wird klar, dass der AKP-Spitzenmann sich an der diplomatischen Eskalation nach dem Eklat um Wahlkampfauftritte nicht beteiligen will. Der für die türkische Wirtschaft zuständige Vizeregierungschef Şimşek baut offenbar auf die Brücken, die noch nicht eingerissen sind – und auf die Zeit nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei.

Herr Şimşek, beim G20-Finanzgipfel in Baden-Baden haben Sie viele Politiker getroffen, die gegen das von Ihrer Partei angestrebte Präsidialsystem sind. Auch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%