Ukraine-Krise
Gabriel lädt zu Vierer-Spitzentreffen

Im Vorfeld der Sicherheitskonferenz in München hat Außenminister Gabriel zum Acht-Augen-Gespräch geladen. Vertreter aus Russland, Frankreich und der Ukraine werden erwartet. Thema ist die Rückkehr zur Waffenruhe.
  • 0

BerlinMit einem Krisentreffen in München will Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Friedensbemühungen für die Ukraine ankurbeln. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes sagte am Mittwoch in Berlin, Gabriel habe seine Kollegen aus der Ukraine, Russland und Frankreich zu einem Gespräch im sogenannten Normandie-Format am Rande der Sicherheitskonferenz in der bayerischen Landeshauptstadt eingeladen. „Hintergrund ist, dass es nach den jüngsten Eskalationen rund um die Stadt Awdijiwka in der Nähe von Donezk um eine Rückkehr zur Waffenruhe gehen soll und um den Abzug von Truppen und schweren Waffen von der Kontaktlinie.“

Die Minister wollten zudem über die nächsten Schritte bei der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen beraten. Gabriel reist dem Sprecher zufolge am späten Freitagabend nach München und nimmt am Samstag an der Sicherheitskonferenz teil.

Die Kämpfe bei der Industriestadt Awdijiwka hatten seit Anfang Februar die internationale Aufmerksamkeit wieder auf den Konflikt im Donbass gelenkt. Die OSZE hatte die Kämpfe im Kriegsgebiet Ostukraine zuletzt als die heftigsten seit mehr als einem Jahr bewertet. Die EU macht Russland für die militärische Unterstützung der Separatisten verantwortlich. Die Regierung in Moskau weist dies zurück.

Russland hatte die ukrainische Halbinsel Krim im März 2014 annektiert, worauf die EU und die USA Sanktionen gegen Russland verhängten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ukraine-Krise: Gabriel lädt zu Vierer-Spitzentreffen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%