Ukraine-Krise: Steinbrück und die Oligarchen

Ukraine-Krise
Steinbrück und die Oligarchen

PremiumPeer Steinbrück meldet sich zurück: Der Ex-Kanzlerkandidat der SPD soll in der Ukraine den Finanzsektor umbauen – mit Millionenhilfe von Kiews Tycoons. Die ukrainischen Oligarchen stehen allerdings selbst in der Kritik.

Berlin Der letzte Versuch, von Wien aus Europa zu verändern, ist kläglich gescheitert. Nach dem gemeinsamen Besuch der „Nabucco“-Oper an der Donau wollten europäische Energiekonzerne die Marktmacht von Gazprom brechen und mit der gleichnamigen Gaspipeline Alternativen zu Russland eröffnen. Das Schicksal ist bekannt: Nabucco  wurde nie gebaut. Nun wird Wien erneut zum Schauplatz für den Versuch, Russlands Dominanz im Osten zu schmälern und die Ukraine zu stabilisieren.

Im Mittelpunkt steht dabei auch Peer Steinbrück, Deutschlands Ex-Finanzminister. Er soll dem  in seiner Existenz gefährdeten Land helfen, den bisher wild wuchernden Sektor der Staatsfinanzen zu ordnen. Steinbrück gehört einem von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%