Ukraine
Timoschenko kündigt Regierungsbildung in Kiew an

Die ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko hat am Dienstag ihren Anspruch auf die Regierungsbildung angemeldet.

HB KIEW. „Wir haben keinen Zweifel daran, dass wir eine Mehrheit im Parlament haben werden“, sagte die 46-Jährige nach einem Treffen mit Präsident Viktor Juschtschenko. „Wir haben vereinbart, unmittelbar nach der Bekanntgabe der vorläufigen Wahlergebnisse durch die Wahlkommission mit der Bildung einer Regierung zu beginnen.“

Timoschenkos Block und Juschtschenkos Partei Unsere Ukraine wollen als pro-westliche Kräfte koalieren und haben gemeinsam bei der Wahl am Sonntag rund 45 Prozent erreicht.

Auch der Russland-freundliche Ministerpräsident Viktor Janukowitsch hat seine Absicht erklärt, die nächste Regierung zu bilden. Seine Partei der Regionen wurde mit 34,2 Prozent stärkste Kraft im Parlament, vor Timoschenkos Block, der fast zehn Prozentpunkte auf knapp 31 Prozent zulegte.

Janukowitschs bisherige kommunistischen Koalitionspartner haben 5,4 Prozent erreicht. Die Zahlen beruhen auf dem Stand der Auszählung von 98 Prozent der Stimmen.Das knappe Ergebnis hat die Hoffnungen zunichtegemacht, die vorgezogene Wahl werde den lähmenden Machtkampf zwischen den beiden Lagern beenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%